Zuwendung

Zuwendung für mich selbst bedeutet für mich, immer wieder innezuhalten und mich zu frange: Was brauchst du jetzt wirklich? Was tut dir gut? Dafür braucht es eine Menge Ehrlichkeit. Zuwendung für sich selbst ist der Kern eines gesunden Selbstverständnisses.

Wir dürfen auch mal Bedürftig sein

Stell dich nicht so an! Komm endlich aus dem Opferdenken raus und übernimm Verantwortung für dein Leben! Kommt dir das bekannt vor? Ich denke, dass uns das Beschämen von Schwächen und Opferdenken keinen Schritt weiterbringt. Klar, es liegt ein Funken Wahrheit in dieser Aussage. Wenn du nur anderen die Schuld …

Wenn die Leute doch bloß ordentlich grüßen würden…

Dieses Beispiel für angewandten Seelenfrieden ist mir vor zwei Tagen eingefallen, als ich auf der Straße unterwegs war und mich ein Fußgänger nicht nur nicht gegrüßt, sondern auch ziemlich grimmig angeschaut hat. 😉 Eine Situation, die mich früher total aus meiner Mitte gebracht hätte. Warum hat der mich nicht gegrüßt? …

Das Leben ist ein Wunder

Wir müssen nichts besonderes machen, oder hinzufügen, damit es das ist. Das Wunder liegt in jeden Atemzug und in der unglaublichen Tatsache, dass wir einfach so geboren werden und einfach so wieder sterben. Das Wunder liegt in jeder echten Verbindung, die wir eingehen, in jeder Träne, die wir weinen, jedem …

Sei mit dem, was gerade da ist.

Heute ist so ein Tag, an dem ich mich einfach nicht gut fühle. Albträume, schlecht geschlafen, schlechte Laune. Ich erzähle mir nicht, dass es falsch oder schlecht ist. Es ist einfach. Mitgefühl und Zuwendung für uns selbst macht den Unterschied. Geht es mir besser, wenn ich mich beschäme? Nein. Ich …

Selbstverantwortung versus Opferdenken

Ich sehe eine Menge Verwirrung, wenn es um das Thema Selbstverantwortung versus Opferdenken geht. Einen der gefährlichsten Aspekte finde ich, ist der Glaube ‘alles, was mir passiert, spiegelt mich’ und deswegen ist es meine Verantwortung. Und ja, in dieser Aussage liegt eine tiefe Wahrheit, frei nach dem Motto ‘so wie …

Emotionen sind nie falsch

Emotionen sind nie falsch. Auch nicht die ‘Dunklen’. Das einzige, was sie zu Monstern macht, ist unser Umgang mit ihnen. Erst durch unsere Angst und unsere Verdrängung werden sie mächtig. Dabei können wir traurig sein, ohne depressiv zu werden Wütend sein, ohne einen Mord zu begehen Trauern, ohne die Schönheit …

Was ist Selbst-Vertrauen?

Selbst-Vertrauen ist nicht das Tschakka-Tschakka Gehabe, das wir häufig damit assoziieren. Wer sich selbst vertraut, muss das nicht alle fünf Minuten nach außen kommunizieren. Wahres Selbst-Vertrauen ist ein sehr ruhiges, sehr geerdetes Gefühl, das dich mit beiden Beinen im Leben stehen lässt. Ich begleite dich gerne drei Monate lang dabei, …

Ich bin süchtig nach Anerkennung

Ich bin süchtig nach Anerkennung Kein sehr schöner Satz. Einer, der erstmal wehtut. Trotzdem hat er mich damals, als ich ihn zum ersten Mal für mich anerkennen konnte, sehr befreit. Klarheit ist im ersten Moment nicht immer schön. Sie kann wehtun und schambehaftet sein und doch befreit sie uns und …