Wir müssen uns nicht beweisen

Wir müssen uns nicht beweisen, um liebenswert zu sein oder Beachtung zu erfahren.

Wir müssen nichts Besonderes machen, um die Aufmerksamkeit und die Fürsorge anderer Menschen zu verdienen.

Wir dürfen uns gegenseitig unterstützen, auch und gerade wenn wir Dinge genauso gut alleine machen könnten.

Eine tiefe Lektion, gelernt von einem alten Hirten, der uns aufmerksam Wasser anbot, das wir uns genauso gut hätten selbst holen können und von einer Hirtin, die Beeren für uns sammelte, um uns in ihrem Land willkommen zu heißen, obwohl wir in ihren Augen mit Sicherheit reich waren und nicht einmal in der Lage, ihre Sprache zu sprechen.

Was uns verbindet, reicht tiefer. Und es macht vieles von dem uns selbst beweisen, was wir in unserer Gesellschaft so zelebrieren, unnötig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere