Die Sterne sind längst da

Dieser kleine Moment der Stille zwischen deinem aufregenden Gestern und dem fordernden Morgen, was wäre, wenn du ihn einfach nur genießt? Bei dir bist, dir zuhörst, dir die Frage stellst: Liebes, was brauchst du heute?

Ich weiß, du hast noch einen langen Weg vor dir und du gehst ihn begeistert. Du willst vorankommen und unter keinen Umständen ein weiteres Mal scheitern. Du trägst so viele Wunden in deinem Herzen und wünschst dir nichts mehr, als all diese Schwere hinter dir zu lassen. Diese Erinnerung an ein Gestern, in dem du nicht so behandelt worden bist, wie du es verdienst.

Du willst nach den Sternen greifen, ja. Doch sieh, die Sterne sind längst da. Du kannst sie zwar nicht anfassen, aber du kannst ihren Glanz in dein Herz lassen, während du bei dir bist und gut auf dich aufpasst.

Die Sterne sind längst da und lächeln auf dich herab. Alles, was du tun musst, ist, zurückzulächeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere